Informationen

DIN EN ISO 50001:2011

Allgemeines zur DIN EN ISO 50001:2011 Generelles Ziel der Norm DIN EN ISO 50001:2011 ist es, den Unternehmen eine Unterstützung beim Aufbau von Energiemanagementsystemen und den dazugehörigen Prozessen zu geben. Dabei wird impliziert, dass ein systematisch eingeführtes und betriebenes Energiemanagementsystem tatsächlich Reduzierungen der Energiekosten und der Treibhausgasemissionen zur Folge hat. Für jedes Unternehmen umsetzbar Die …

Seite anzeigen »

Was ist Energie?

Was ist Energie? Energie und Umweltmanagement Umweltmanagement verfolgt das Ziel, natürliche Umweltressourcen im weitesten Sinne (Rohstoffe, Luft, Wasser etc.) in möglichst geringem Umfang in Anspruch zu nehmen. Umweltmanagementbeauftragte sind beispielsweise dafür verantwortlich, dass das Unternehmen sparsam und effizient mit Energie umgeht. In industriellen Produktionsprozessen zur Herstellung von Marktprodukten werden auf allen Produktionsstufen Stoffe und Energiearten …

Seite anzeigen »

Energiemanager

Energiemanager: eine Aufgabe mit Herausforderungen Mehr als 60 % der Unternehmen in der anlagenintensiven Industrie haben bereits einen Energiemanager. Von denjenigen, die noch keinen Mitarbeiter mit dieser Aufgabe betraut haben, planen immerhin 45 % in den nächsten fünf Jahren eine solche Position zu schaffen. Doch was macht einen Energiemanager aus? Welche Position nimmt er im …

Seite anzeigen »

Warum Energiemanagement?

Warum Energiemanagement? Warum ist Energieeffizienz so wichtig? Es gibt viele Gründe, warum sich Unternehmen entscheiden, ein Energiemanagementsystem aufzubauen. Ein Energiemanagementsystem trägt dazu bei, Kosten zu reduzieren, die Umwelt zu schützen, nachhaltige Wirtschaftsweise zu leben, das Unternehmensimage zu verbessern, Förderungen, aber auch gesetzliche Erleichterungen zu nutzen. Auf Ihr Unternehmen heruntergebrochen unterstützt Sie ein systematisches und kontinuierliches …

Seite anzeigen »

Energieeffizienz

Definition Energieeffizienz Energieeffizienz bezeichnet den Grad der Ausnutzung von Energieressourcen. Eine maximale Energieeffizienz im betrieblichen Bereich soll erreicht werden durch Planung und Umsetzung von Einsparungen durch organisatorische und technische Maßnahmen. Dabei spielen die Investition in neue Technologien sowie die Verbesserung der bestehenden Technologie eine Rolle. Im organisatorischen Bereich soll der Energieverbrauch u.a. durch Änderung des …

Seite anzeigen »

Einführung von Energiemanagementsystemen

Einführung von Energiemanagementsystemen Egal, ob Sie ein Energiemanagementsystem nach Normanforderungen oder ein eigenes System aufbauen – wichtig ist in jedem Fall die systematische Vorgehensweise. Sie müssen organisatorische und strukturelle Maßnahmen einleiten, um einen kontinuierlichen Energiemanagementprozess aufzubauen. Nur so lassen sich „Eintagsfliegen“ vermeiden und dauerhaft Energieeffizienzsteigerungen realisieren. Aufgaben bei der Einführung eines Energiemanagementsystems Es ist wichtig, …

Seite anzeigen »

Integration des Energiemanagements in vorhandene Managementsysteme

Integration des Energiemanagements in vorhandene Managementsysteme Die wirtschaftliche Betrachtung spielt nicht nur bei der Bewertung einzelner Energieeffizienzmaßnahmen eine Rolle. Auch das gesamte Energiemanagementsystem muss wirtschaftlich betrieben werden können. Dies können Sie u.a. dann gewährleisten, wenn Sie die vorhandenen Strukturen in Ihrem Unternehmen optimal nutzen. Vor allem dann, wenn Sie ein normkonformes Energiemanagementsystem in Ihrem Unternehmen …

Seite anzeigen »

Projektmanagement bei der Einführung eines Energiemanagementsystems

Projektmanagement bei der Einführung eines Energiemanagementsystems Die Einführung eines Energiemanagementsystems in Ihrem Unternehmen stellt eine neuartige und komplexe Aufgabe dar, die in aller Regel einmaligen Charakter besitzt und nach erfolgreicher Implementierung abgeschlossen ist. Außerdem werden Sie für die Einführung des Energiemanagementsystems ein ganzes Team an Fachkräften benötigen. All diese Anforderungen entsprechen der Definition eines Projekts. …

Seite anzeigen »

Rechtliche Aspekte

Rechtliche Aspekte Durch die Internationalisierung der Energiemärkte, aber auch aus Umweltaspekten haben sich in der deutschen Energiegesetzgebung einige entscheidende Änderungen ergeben. So mussten EG-Richtlinien in nationales Recht bzw. für die von der Bundesregierung beschlossene Reduzierung der CO2-Emissionen entsprechende ordnungspolitische Maßnahmen zum effizienten Energieeinsatz durch die Novellierung verschiedener Verordnungen umgesetzt werden. Dabei stellen sich die gesetzlichen …

Seite anzeigen »

Linkempfehlungen

Interessante Links www.weka.de/umweltschutz – WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, Unternehmensbereich Energie Normtexte www.beuth.de – DIN EN 16001: die europäische Energiemanagement-Norm zum Bestellen Seminaranbieter und Kongresse www.weka-akademie.de – WEKA-Akademie Informationsstellen von Bund und Ländern www.bafa.de – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle: zuständige Bundesstelle für Energieeffizienz www.bmwi.de – Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: aktuelle Informationen rund …

Seite anzeigen »