↑ Zurück zu Energie Lexikon

ERP-Umwelt- und Energiesparprogramm

Definition ERP-Umwelt- und Energiesparprogramm

Mit dem Begriff „ERP-Programm“ verbindet sich ein umfangreiches Finanzierungsprogramm, das unter bestimmten Bedingungen öffentlich zinssubventionierte Förderkredite und Beteiligungen aus dem ERP-Sondervermögen bereitstellt.

Das ERP-Sondervermögen kam durch Gelder der USA zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg zustande.

Programmteil A und B

Im ERP-Umwelt- und Energiesparprogramm werden im Programmteil A allgemeine Umweltschutzmaßnahmen und im Programmteil B Energieeffizienzmaßnahmen von KMU (im Rahmen der KMU-Richtlinien) gefördert.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind:

  • in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft
  • Freiberufler
  • KMU (werden besonders gefördert)
  • Kooperations- und Betreibermodelle zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben (Public-Private-Partnership-Modelle)

Im Programmteil B sind ausschließlich KMU gemäß Definition der EU antragsberechtigt.

Förderungsfähige Vorhaben und Projekte

Gefördert werden Investitionen in Deutschland, die allgemein die Umweltsituation nachhaltig verbessern, z.B. durch:

  • effizientere Energieerzeugung und -verwendung
  • Einsatz von regenerativen Energiequellen
  • Erstellung eines Öko-Audits
  • Investitionen in den Bereichen Haus- und Energietechnik
  • Modernisierung des Maschinenparks
  • Sanierung von Gebäuden

Fördermittel und Konditionen

Fördermittel und Konditionen sind:

  • in der Regel bis zu 50 % der förderfähigen Investitionskosten
  • bei KMU, die die KMU-Kriterien der EU-Kommission erfüllen und dies gegenüber der Hausbank nachweisen können, bis zu 75 % der Investitionskosten

Energiemanagement smartPilot
EnergiemanagementSenken Sie nachhaltig Ihre Energiekosten und sichern Sie sich Steuererleichterung. Führen Sie mit unserer Hilfe Schritt für Schritt ein wirksames Energiemanagementsystem gemäß DIN EN ISO 50001 bei sich im Unternehmen ein. Hier finden Sie weitere Informationen.