↑ Zurück zu Energie Lexikon

Datenerfassung

DefinitionFinancial data analyzing. Counting on calculator.

Energiedatenerfassung ist die Überprüfung und Erfassung aller energetischer Daten in einem Unternehmen. Durch die Datenerfassung können Energieziele gezielt überprüft und die Auswirkungen umgesetzter Maßnahmen nachvollzogen werden.

Erfassung der energetischen Daten

Eine sinnvolle und dem System angemessene Energiedatenerfassung hat verschiedene Funktionen zu erfüllen.

Mit einer Datenerfassung lässt sich

  • den Energieverbrauch überprüfen,
  • den Energiebedarf prognostizieren,
  • Optimierungsmöglichkeiten identifizieren,
  • die Wirkung von umgesetzten Maßnahmen kontrollieren,
  • energetische Schwerpunkte des Unternehmens erkennen,
  • die Energiekosten verursachergerecht Kostenstellen zuordnen.

Dabei sollte die Energiedatenerfassung und später auch die Auswertung der energetischen Daten nicht begrenzt auf einige wenige Medien sein. Die Energiedatenerfassung sollte so aufgebaut werden, dass eine Analyse sämtlicher Medien und Stammdaten in einem System durchgeführt werden kann.

Planung

Es ist von nicht unerheblicher Bedeutung, dass die Energiedatenerfassung gründlich geplant wird. Im Prinzip kann man für den Aufbau einer Energiedatenerfassung die Schritte des PDCA-Zyklus gehen.

Plan – Planung der Energiedatenerfassung

Do – Umsetzung der Erfassung, Einbau der Messgeräte, Durchführung der Analysen

Check – Überprüfung der Messtechnik, Wartung, Kalibrierungsintervalle etc.

Act – Erweiterung, Optimierung, Verbesserung der Energiedatenerfassung

In einem ersten Schritt beim Aufbau der Energiedatenerfassung sollten folgende Fragen gestellt werden:

  • Wie soll die Energiedatenerfassung strukturiert werden?
  • In welchem Intervall sollen die Daten auf dem Server abgelegt werden?
  • Welche Kennzahlen sollen gebildet werden?
  • Wer wird die Energiedaten analysieren?
  • Wie werden die Energiedaten analysiert?
  • Sollen die Energiekosten verursachergerecht zugeordnet werden?

Messstellenkonzept

Das Ergebnis der Planung des Energiecontrollings und der damit verbundenen Energiedatenerfassung sollte in einem Messstellenkonzept festgehalten werden. So kann jeder zu jeder Zeit nachvollziehen, welche Messpunkte in welcher Regelmäßigkeit erfasst werden. Dieses Dokument kann wiederum Bestandteil des Energiemanagementhandbuchs werden.

Sobald ein normkonformes Energiemanagement in einem Unternehmen aufgebaut wird, muss mindestens ein relevanter Energieaspekt auch messtechnisch erfasst werden und die Daten regelmäßig ausgewertet werden.

Energiemanagement smartPilot
EnergiemanagementSenken Sie nachhaltig Ihre Energiekosten und sichern Sie sich Steuererleichterung. Führen Sie mit unserer Online-Lösung Energiemanagement Schritt für Schritt ein wirksames Energiemanagementsystem gemäß DIN EN ISO 50001 bei sich im Unternehmen ein. Hier finden Sie weitere Informationen.